Ohrakupunktur

Fast alle Erkrankungen können durch Reizung bestimmter Punkte von der Ohrmuschel aus behandelt werden und dient  somit zu therapeutischem Zweck.

Die Ohrakupunktur ist ein Teil der traditionellen chinesischen Medizin und basiert auf einem spezifischen Diagnosekonzept. Hierbei sind der Schmerzort, die Art und Intensität der Erkrankung, die Reizart und Reizintensität der Therapie von Bedeutung.

Bei der Anwendung der Ohrakupunktur sind deutlich bessere therapeutische Resultate zu erwarten und kann eine Therapie zusätzlich unterstützen. Hierfür werden Punkte durch Druckschmerz, Beobachtung oder durch eine elektrische Punktsuch aufgefunden. Dies können wichtige Hinweise sein, die für die Diagnosestellung gewonnen werden können.

Nach persönlichen Erfahrungen  zeigen sich gute Resultate bei Erkrankungen der Gelenke und Wirbelsäule (Schultersyndrom, Zervikalsyndrom Lumbago, Ischialgie). Aber auch Unruhe und Schlafstörungen lassen sich über die Ohrakupunktur positiv beeinflussen.